Pinned erweiterte Server-Regeln

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • erweiterte Server-Regeln

    Namensgebung

    §1 Namen dürfen nicht beleidigend, anstößig oder rassistisch sein.

    §2 Das Serverteam behält sich das Recht vor, Namen, welche unseriös oder unpassend sind, zu ändern.

    §3 Jeder Roleplayname muss am Anfang großgeschrieben sein. (z.B. Max Mustermann)



    FailRP

    §1 Der Spieler ist nicht verpflichtet durchgehend in seiner Rolle zu bleiben.

    §2 Die Rolle, welche man spielt, ist für die Spielweise nur teilweise bindend. Es ist gestattet jederzeit einen neuen Beruf zu wählen.

    §3 Die Flucht vor einer RP-Situation ist Verboten!

    §4 Den Server sollte während einer RP-Situation nicht verlassen werden. Sonstige Mittel um der RP-Situation zu entkommen (z.B. Jobwechsel) ist nicht gestattet. Sollte es jedoch nötig sein, den Server während einer laufenden RP-Situation zu verlassen, ist es mit den entsprechenden Beteiligten abzuklären.

    §5 Propclimb / Propsurf / Propkill / Proppush usw sind verboten.



    Der Spielspaß

    §1 Trolling ist verboten!

    §2 Es ist nicht gestattet, den Spielspaß anderer Spieler gezielt zu beeinträchtigen.



    Meta-Gaming

    §1 Es ist verboten, Informationen aus dem OOC in das RP einzubeziehen, welche man so nicht erfahren hat.

    §2 Der Name im Sprachchat ist OOC, sowie die Anzeige oben Recht.

    §2.1 Die Hitman-Rolle stellt eine Ausnahme für die Anzeige oben rechts dar, insofern, dass dieser die Anzeige verwenden kann um sein Opfer zu lokalisieren, jedoch sollte er sich am Besten IC einmal vergewissern, ob er das richtige Opfer gefunden hat.

    §3 Die Tabliste ist OOC.

    §4 Teamspeak und Discord dürfen InGame nicht benutzt werden.



    New Life Rule

    §1 Wenn man neuspawnt (dazu zählt nicht das wiederbeleben durch die Sanitäter!) hat man sich 10min von dem Standort, wo man gestorben ist, fern zu halten [hier Ausnahmeregel: Wenn der Standort des Todes, das Hauptgebäude der jeweiligen Partei ist, also z.B. bei der Polizei das Staatsgebäude, so darf man dorthin zurückkehren, hat sich jedoch aus sämtlichen Belangen der RP-Situation, die zum Tode geführt hat, rauszuhalten].

    §2 Sämtliche Informationen, welche aus der vorhergegangenen RP Situation gewonnen wurden, sind ab diesem Zeitpunkt der verstorbenen Person nicht mehr verfügbar und damit auch nicht mehr bekannt.



    Random-Death-Matches ( Abk. RDM ) und Sonstiges

    §1 Es erfordert immer einen RP-Grund einen anderen Spieler Schaden hinzuzufügen oder ihn gar zu töten. Eine Person muss grundsätzlich immer mindestens einmal vorgewarnt werden.

    §2 Das absichtliche Töten eines Spielers mit Hilfe von Fahrzeugen ist strengstens untersagt.

    §3 Befinden sich Spieler auf der Straße muss versucht werden abzubremsen. (Ausnahme: ein Spieler stellt sich absichtlich vor ein Auto)

    §4 Das Nutzen von Handschellen ist nur gestattet, wenn es einen entsprechenden RP-Grund gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Nutzen dieser ist strengstens untersagt.

    §5 Ein Spieler darf nur dann verhaftet werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Verhaften eines Spielers ist verboten.

    §6 Ein Spieler darf nur dann getasert werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund dafür gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Es ist nicht nötig einen Spieler vorzuwarnen. Das grundlose Nutzen des Tasers ist strengstens untersagt.

    §7 Nach einem Spieler darf nur gefahndet werden, wenn es einen entsprechenden RP-Grund dafür gibt, welcher diese Handlung legitimiert. Das grundlose Fahnden nach Spielern ist untersagt.

    §8 Ein Spieler darf nur dann degradiert werden, wenn es einen entsprechenden (RP-)Grund gibt. (OOC-Gründe nur dann, wenn sie wirklich gerechtfertigt sind: z.B. AFK im Slotlimitierten Job oder der Spieler begeht einen Regelbruch und kein Teammitglied ist verfügbar) Das grundlose Degradieren von Spielern ist strengstens verboten.

    §9 Das grundlose Abnehmen von Waffen ist verboten. Es erfordert immer einen entsprechenden RP-Grund. (z.B. Besitz einer illegalen Waffe)

    §10 Das grundlose Beschädigen von Fahrzeugen ist verboten. Es erfordert immer einen entsprechenden RP-Grund. Des Weiteren muss, sofern möglich, vorgewarnt werden.
    §10.1 Während eines Überfalls dürfen zufällig vorbeifahrende Autos, bei welchen keine Vorwarnung möglich ist, nicht abgeschossen werden.

    §11 Das unboxing ist OOC und kann nur vom eigenen Charakter gesehen werden.



    FearRP (Angst RP)

    §1 FearRP gilt immer dann, wenn man von einer oder mehreren Personen bedroht wird und man selbst keine Waffe in der Hand hält.

    §1.1 Das ziehen der (eigenen) Waffe sowie das wegpacken der (eigenen) Waffe in das Inventar ist verboten.

    §2 Das Wegrennen vor bewaffneten Personen ist nur dann gestattet, wenn diese unaufmerksam oder nicht im Blickfeld sind.

    §3 Es ist nicht gestattet, sich in Anwesenheit der Polizei aus den Handschellen zu befreien.



    Regelungen für Überfälle, Autodiebstähle, Mordaufträge und Geiselnahmen

    §1 Jede Kriminelle Person ist es gestattet illegale Aktionen auszuführen.

    §2 Staatsbeamten ist es nicht gestattet illegale Aktionen auszuführen. Ihnen ist es aber gestattet, korrupt zu sein, und im RP Rahmen dieser Korruption auch mit Kriminellen zu kooperieren.

    §3 Eine Person darf nur alle 30 Minuten ausgeraubt oder als Geisel genommen werden.

    §4 Einer Person darf nur alle 30 Minuten das Auto geklaut werden.

    §5 Für eine Geisel darf maximal 20.000$ gefordert werden. Für Spezialgeiseln ( wie Bürgermeister, Polizeichef usw. ) dürfen maximal 50.000$ gefordert werden.

    §6 Während einer normalen Geiselnahme muss Lösegeld gefordert werden.

    §7 Während eines Überfalls darf maximal 10.000$ von der Person gefordert werden. Bei Spezialgeiseln dürfen maximal 25.000$ gefordert werden. Wenn diese das Geld nicht dabei hat muss diese Person die Forderung nachkommen oder von der Polizei.
    §7.1 Bei einem Bankraub darf maximal $50.000 pro Geisel, aber ein Maximum von $200.000, egal wie viele Geiseln im Besitz der Bankräuber sind, verlangt werden.

    §8 Für ein geklautes Auto darf maximal 1/8 des Kaufpreises des Fahrzeugesgefordert werden.

    §9 Es dürfen alle Einsatz-/Fahrzeuge geklaut werden.
    §9.1 Ausnahmen bilden Krankenwagen, SWAT und Feuerwehrwagen, wenn diese Blaulicht und / oder Trafficlights aktiviert haben.

    §10 Es darf nur alle 15 Minuten ein Mordauftrag auf die selbe Person aufgegeben werden.

    §11Es ist auf Safe-Zonen zu achten, denn in diesen darf nicht überfallen, keine Geiseln genommen, keine Autos geklaut o.ä. werden. Dies gilt nur während der Purge.
    §11.1 Die Safe-Zones sind alle Regierungsgebäude.
    §11.2 Spielern ist es während der Purge, nicht gestattet ein Regierungsgebäude zu betreten.



    Regeln für den Staat

    §1 Als Staatsbeamter handelt man immer in Interesse des Staates. Das heißt diese müssen auf Gesetzesbrüche, verletzte usw. reagieren und interagieren.
    §1.1 Die Staatsbeamten dürfen mit Kriminellen kooperieren und muss Korrupt sein.
    §1.2 Staatsbeamte sind die Polizei, die Anwaltschaft, Richterschaft, die Sanitäter/Ärzte usw., das SWAT und der Bürgermeister.

    §2 Die Regierungsbeamten erhalten Immunität während der Purge, aber nur innerhalb ihrer Regierungsgebäude.
    §2.1 Alle Staatsbeamten die sich während der Purge außerhalb eines Regierungsgebäudes befinden besitzen diese Immunität nicht!

    §3 Als Staatsbeamter hat man immer auf die höhere Instanz zu hören.

    §4 Nagelbänder dürfen nur in Verfolgungsjagden verwendet werden. Diese werden unverzüglich beim Verlassen des Einsatzgebietes entfernt.

    §5 Blaulicht und Sirene eines Polizeiautos dürfen nicht grundlos eingesetzt werden sondern erfordern eine angemessene RP-Situation. (Verfolgung etc.)

    §6 Es ist auf Safe-Zonen zu achten, denn in diesen darf nicht überfallen, keine Geiseln genommen, keine Autos geklaut o.ä. werden. Dies gilt nur während der Purge.
    §6.1 Die Safe-Zones sind alle Regierungsgebäude.
    §6.2 Spielern ist es während der Purge, nicht gestattet ein Regierungsgebäude zu betreten.



    Handlungsspielraum eines Teammitglieds

    §1 Dem Wort eines Teammitgliedes ist folge zu leisten!

    §2 Das Serverteam behält sich das Recht vor die Strafe eines Regelbruchs (FailRP, Voicespam, Trolling usw.) nach eigenem Ermessen zu verhängen.

    §3 Spieler, die mehrfach gegen Regeln verstoßen, können von Teammitgliedern härter sanktioniert werden. Dies gilt insbesondere bei Beleidigungen oder sinnlosem Deathmatch.



    Aufnahmen



    §1 Jedem Spieler ist mit dem Beitritt auf dem Spielserver (DarkRP) klar, dass er von anderen Privatpersonen (Spielern) aufgenommen werden kann.

    §2 Die Serverleitung übernimmt keine Haftung für von anderen Personen hochgeladene Inhalte. (Videos/Streams)

    §3 Streamsniping ist verboten.

    §4 Das Veröffentlichen/Verbreiten von Daten von realen Personen (also nicht die RP Charaktere) auf dem Server bzw. generell realen Personen im wirklichen Leben, ist ohne ausdrückliche Zustimmung der betreffenden Person, strengstens untersagt.



    Technische Fehler

    §1 Sollte ein technischer Fehler (Bug) vorliegen, ist dieser unverzüglich im Forum oder einem Teammitgliedzu melden.

    §2 Das Ausnutzen eines technischen Fehlers wird bestraft.

    §3 Das Nichtmelden von Bugs kann bestraft werden.



    Lockdown

    §1 Wann darf der Bürgermeister den Lockdown aussprechen?
    --- Sofern es einen triftigen Grund dafür gibt, zum Beispiel eine Geiselnahme, einen Bankraid, einen Terroranschlag usw.

    §2 Was müssen Personen machen?
    --- ALLE Zivilisten (mit Ausnahme der EvoCity Staatsmacht, das MedicTeam
    und die Feuerwehr) sind dazu verpflichtet sich umgehend in ihre Häuser
    zurückzuziehen. Sollte der Lockdown ignoriert werden so kann eine hohe
    Strafe folgen.

    §3 Was dürfen die Staatsbeamten und wann dürfen sie Personen verhaften bzw wie lange?
    --- Sollten sich Zivilisten während eines Lockdowns ausserhalb ihrer
    Wohnung befinden, dürfen die Staatsbeamten diese Person sofort
    festnehmen. Ausnahmn sind unter anderem das diese Person von der EvoCity
    Staatsmacht gerufen wurde (zum Beispiel als Augenzeuge, Mittelsmann,
    Dollmetscher oder sonstiges) oder Personen auf den Weg zu ihrer Wohnung
    waren (dann kann die Polizei die Bürger zu ihrem Haus fahren, sind dazu
    allerdings nicht verpflichtet). Sollte der Aufforderung nicht folge
    geleistet werden so darf die Polizei den Bürger sofort verhaften.
    Widersetzung ist IN JEDEM FALL verboten!








    Wenn ihr Vorschläge, Verbesserungsvorschläge habt, dann gern her damit! Vor allen in Sachen Rechtschreibung.